Werkzeugvoreinstellung                          

 

Die Werkzeugvoreinstellung unserer Bearbeitungszentren erfolgt über ein erternes Werkzeugvoreinstellgerät.

Dabei werden alle relevanten Daten, wie Maschine, Werkzeuglänge, Radius, Kontur oder Winkel über eine moderne CCD Kamera erfasst und über ein Label dem Entsprechenden Werkzeug zugeordnet.

Dem Maschinenbediener stehen somit alle für Ihn relevanten Daten, in gleichbleibender Qualität, bei einer maximalen Abweichung von < 0,01 mm an der Maschine zur Verfügung.

Maschinenstillsatandszeiten und zeitaufwändiges Werkzeuge nachkorregieren gehören somit der Vergangenheit an.

Aufgrund der hohen Einzelteil und Kleinseriendichte in unserem Unternehmen verfügt bei uns jedes Bearbeitungszentrum über einen Werkzeugspeicher von 100 Werkzeugen,auf den der Bediener sofort zugreifen kann.

Somit sind wir in der Lage schnell, rationell und in immer geichbleibender hoher Qualität ab einer Stückzahl von 1 zu fertigen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
2016 © Röder GmbH & Co. KG
Impressum